Anstaltskirche

Anstaltskirche
auf dem Sonnenstein in Pirna


Die Anstaltskirche der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Pirna-Sonnenstein, wählte ich zur Vorlage für ein 3D-Modell wegen ihrer ansprechenden Gestalt und der exakten, "durchkonstruierten" Sandsteinfassade.
Sie überstand zwei Weltkriege und dann auch die 40 Jahre DDR, in der sie ungepflegt als Lager genutzt wurde. Aber jetzt wird sie "dank" des privaten Eigentümers leider langsam endgültig zur Ruine. Ich möchte sie wenigstens virtuell retten.

Da ich zu Beginn meiner Arbeit die im Stadtarchiv Pirna liegenden Pläne nicht einsehen durfte, vermaß ich mittels Gliedermaßstab den Grundriss und weitere markante Elemente und fotografierte alles Wichtige so, dass ich aus den 300 Fotos und dem Gemessenen die Kirche fast zentimetergenau konstruierenn konnte. Hilfreich war, dass die Fassade baukastenartig gestaltet ist. Die kleinsten Steine in der Fassade sind 18 cm hoch. Die nächstgrößeren Steine sind jeweils doppelt so hoch. Dadurch konnte ich durch Zählen der Steine die Höhen ermitteln. Insgesamt ein Projekt, dem ich viele Monate widmete. Aufwändig war auch das virtuelle Restaurieren der Türen mittels GIMP.

Weil dieses Modell aber zu detailliert und damit zu umfangreich für Google Earth wurde, "baute" ich noch eine vereinfachte Variante, für die ich exportierte Teil-Ansichten des genauen Modells als Texturen (Oberflächen) verwendete. Dieses Modell ist aber jetzt in Google Earth durch deren eigene flächendeckende 3D-Darstellung ersetzt worden.